Rechtsanwälte Günther

Header Image

Anwälte

Dr. Roda Verheyen

LL.M. (London)

geb. 1972, Studium in Hamburg, Oslo und London, seit 2006 Rechtsanwältin

Von 1998 bis 2001 internationale Klimakampagne von Friends of the Earth International. Von 2001 bis 2006 selbstständige Beraterin, u.a. für die Gesellschaft für technische Zusammenarbeit, das Bundesumweltministerium, Friends of the Earth, Foundation for International Environmental Law and Development (FIELD, London) und Germanwatch e.V., Mitglied der deutschen Delegation zur Klima-Rahmenkonvention. 2002 Gründung des internationalen Netzwerks Climate Justice Programme (www.climatelaw.org) mit Peter Roderick

2005 Promotion im Völkerrecht/Klimaschutzrecht

Referententätigkeit im Bereich Völkerrecht und Klimaschutzrecht

Sprachen:
Englisch, Französisch, Norwegisch und Spanisch

Rechtsgebiete

Kontakt

verheyen (at) rae-guenther.de

Publikationen

  • Roda Verheyen, Die Bedeutung des Klimaschutzes bei der Genehmigung von Kohlekraftwerken und bei der Zulassung des Kohleabbaus, ZUR 2010, 403
  • Roda Verheyen, Standpunkt – Gibt es eine vollziehbare Klimaschutzverantwortung des Einzelnen?, NJW-aktuell, Heft 36/2009, S. XII, zur Ansicht (NJW)
  • Roda Verheyen/Michael Lührs, Klimaschutz durch Gerichte in den USA (in zwei Teilen), ZUR 2009, Heft 2 und 3
  • Roda Verheyen/Peter Roderick, Beyond Adaptation – The legal duty to pay compensation for climate change damage, WWF, December 2008, (www.wwf.org.uk)
  • Roda Verheyen, Informations- und Berichtspflichten der deutschen börsennotierten Automobilkonzerne im Hinblick auf die durch den globalen Klimawandel und eine weitere Ölpreissteigerung hervorgerufenen Risiken, Januar 2008, zur Ansicht
  • Roda Verheyen, Überlegungen zur Transparenz im OECD-Beschwerdeverfahren, Zugang zu Dokumenten und Handhabung von Informationen über den Beschwerdefall und mögliche (rechtliche) Folgen“, Oktober 2007, zur Ansicht
  • Roda Verheyen, Das Climate Justice Programme: Klimawandel beschäftigt Gerichte, in: Herrmann E. Ott (Hrsg.), Wege aus der Klimafalle: Neue Ziele, neue Allianzen, neue Technologien – was eine zukünftige Klimapolitik leisten muss, 2008 (www.oekom.de)
  • Roda Verheyen/Matthias Buck, Umweltvölkerrecht, in: Koch (Hrsg.), Umweltrecht, 2007
  • Roda Verheyen, The Climate Change Regime after Montreal: Article 2 of the UN Framework Convention on Climate Change revisited, Yearbook of European Environmental Law, Vol. 7, 2007, 234 ff.
  • Roda Verheyen, Legal Opinion on whether Canada is currently in violation of, or is likely to violate, its obligations under the United Nations Framework Convention on Climate Change and/or the Kyoto Protocol, 30. Oct. 2006
  • Roda Verheyen, Climate Change Damage and International Law – Prevention Duties and State Responsibility, 2006 (www.brill.nl)
  • Roda Verheyen/Richard Tol, State Responsibility and compensation for climate change damage: A legal and economic assessment, 32 Energy Policy (2004) 1109
  • Roda Verheyen, Klimaschutz als Beispiel kooperativer Umweltpolitik, NuR 2002, 445
  • Roda Verheyen, Adaptation to the Impacts of Anthropogenic Climate Change – The International Legal Framework, 11 RECIEL (2002) 15
  • Roda Verheyen, Der Beitrag des Völkerrechts zum Klimaschutz, in: Koch/Caspar, Klimaschutz im Recht, Nomos-Verlag, Baden-Baden 1997, 29
  • Mitwirkung an der Website zu Erneuerbaren Energie-Einspeisegesetzen weltweit, World Resource Council, 2007 (www.onlinepact.org)

Stand: 10.07.2015