Rechtsanwälte Günther

Header Image

Referenzen

Straße

  • Bundesverwaltungsgericht bejaht Anspruch auf nachträglichen Lärmschutz wegen nicht voraussehbarer (Lärm-) Wirkungen eines (Straßenneubau-) Vorhabens, Urt. v. 07.03.2007 – 9 C 2.06, BVerwGE 128, 177
  • Ostseeautobahn A 20, gesamte Strecke inklusive Wakenitz-Querung, mit Verfahren vor dem BVerwG
  • A 26, 1 Bauabschnitt und 2. Bauabschnitt mit entsprechenden gerichtlichen Verfahren
  • Vierte Elbtunnelröhre
  • OVG Schleswig hebt mit Urteil vom 15.09.1998, 4 L 49/97, SchlHA 1998, 315, den Planfeststellungsbeschluss für die Ortsdurchfahrt Kalleby auf