Rechtsanwälte Günther

Header Image

Aktuell

Südliches Überseequartier – Stadt Hamburg leitet ergänzendes Verfahren zum Bebauungsplan HafenCity 15 ein

In der Hamburger HafenCity befindet sich das südliche Überseequartier im Bau. Auf dem Areal sollen auf insgesamt über 300.000 m² Büros, Wohnungen, Gastronomie, ein Großraumkino mit 10 Sälen, drei Hotels mit ca. 830 Zimmern, sowie ein Kreuzfahrtterminal entstehen. Als Kern des Vorhabens ist auf bis zu 80.500 m² Hamburgs größtes Einkaufszentrum mit ca. 200 Läden geplant. Zur Realisierung hat die Stadt Hamburg den Bebauungsplan HafenCity 15 erlassen.

Mehrere Nachbarn rügen u.a. eine unzureichende Ermittlung der von dem Vorhaben verursachten Belastung mit Verkehrslärm und Luftschadstoffen. Rechtsanwälte Günther diese in einem Normenkontrollverfahren und einem Eilverfahren vor dem Hamburgischen Oberverwaltungsgericht zur Überprüfung des Bebauungsplans und mehrerer Baugenehmigungen.

Nachdem das Gericht Mängel benannt hat, erklärte die Stadt Hamburg nun mit Mitteilung vom 02.12.2019 verbindlich, ein ergänzendes Verfahren (§ 214 Abs. 4 BauGB) zum Bebauungsplan HafenCity 15 durchzuführen. Hierzu sollen u.a. Gutachten zu Verkehr, Lärm, Luftschadstoffen und Windverhältnissen ergänzt und aktualisiert werden. Anschließend müssen Öffentlichkeitsbeteiligung und die Abwägung der vielfältigen betroffenen öffentlichen und privaten Belange wiederholt werden. Nach derzeitiger Planung der Stadt soll das ergänzende Verfahren bis zum Dezember 2020 dauern.